Nervenheilkunde = Neurologie

Hier geht es um Patienten mit Erkrankungen des Nervensystems, z. B. nach Schlaganfall, mit Parkinson, Multipler Sklerose. Insbesondere bei Patienten im Wachkoma ist eine starke Einbeziehung der Pflegepersonen erforderlich.

Diese Erkrankungen können in jedem Lebensalter entstehen. Oft treten sie im Laufe des Älterwerdens auf, aber auch erwerbstätige Menschen und sogar Kinder können betroffen sein.

Kogti-Therapietisch
Bewegungstherapieraum mit Therapieliege
Jugendliche beim computergestützten Training

Je nachdem, ob es sich um ein plötzliches Ereignis wie Schlaganfall handelt oder um fortschreitende Erkrankungen wie Parkinson oder Multiple Sklerose, muss die Therapie entsprechend ausgerichtet werden. Ziele sind der Erhalt und die Wiedererlangung von Fähigkeiten, aber auch die Beratung zur Umweltanpassung, um den Patienten ein möglichst aktives, eigenständiges Leben zu ermöglichen.

Auf der Basis der gemeinsam erarbeiteten Ziele liegen die Schwerpunkte der therapeutischen Arbeit in der Wiedererlangung von durch Krankheit eingeschränkter Wahrnehmung und Beweglichkeit, der Fähigkeit zur Planung und Durchführung von Handlungen, Konzentration, Gedächtnis und anderer „geistiger“ Fähigkeiten, aber auch der Annahme der durch die Krankheit veränderten Lebensführung.


Versicherte aller Kassen der gesetzlichen Krankenversicherung, Privatpatienten sowie Patienten im Auftrag der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung finden bei uns Unterstützung.

Weitere Tätigkeitsfelder: PädiatrieOrthopädiePsychiatrieGeriatrie

In unserer Praxis erhalten Sie Flyer zu den Sie betreffenden Tätigkeitsfeldern.